Grabenbachtor

Wasserdurchlass am 1394 genannten Altheimer Tor

Sowohl der Einfluss des Grabenbaches beim Altheimer Tor als auch sein Ausfluss oberhalb des Mühlener Tors waren im äußeren Stadtmauerring durch Wassertore gesichert. Vom Altheimer Tor, das 1394 erstmals genannt wird, hat sich neben den Resten der einstigen Stadtbefestigung noch auf der gegenüberliegenden Straßenseite das Torwärterhäuschen erhalten.

Zurück