Hackbrunnen

1472 als "Hagbrunnen" erwähnt 

Fast bis zum Ende des 19. Jahrhunderts versorgte am Fuße der Sommerhalde der 1472 erstmals genannte "Hagbrunnen" die Bewohner der westlichen Neckarstraße mit lebenswichtigem Trinkwasser. Zur Hackbrunnenquelle führt zwanzig Meter tief in den Schüttenbergausläufer ein mannshoher Gang.  Das kühle, klare Quellwasser strömt aus einer Brunnenröhre, die weit unter dem Straßenniveau der Neckarstraße liegt.

Zurück