Ehemaliges Gasthaus
"Schwanen"

2005 Fassadengestaltung durch Peter Lenk

Der ehemalige "Schwanen" beim inneren Ihlinger Tor wurde erstmals 1661 als Gasthaus zum "Raben" erwähnt. Das Rabenwirtshaus war bis 1854 die Zunftherberge der Horber Maurer und  nannte sich ein Jahr darauf zum "Schwanen", nachdem eine Brauerei hinzugekommen war. 1944 wurde die Schwanenbrauerei stillgelegt. Letzter Schwanenwirt war das Horber Original Wilhelm Kipp. Das alte Wirtshaus wurde im Jahr 2002 abgebrochen, nachdem ein Erdrutsch die Rückwand eingedrückt hatte.

Seit Juni 2005 ziert eine Skulpturengruppe des Konstanzer Künstlers Peter Lenk die neue Fassade des ehemaligen Gasthauses "Schwanen" und erinnert an die leidenschaftliche Beziehung zwischen Zeus und Leda:

"Auf der Flucht vor einem Adler
flüchtete sich Zeus in Gestalt
eines Schwans zu Leda, Gattin
des spartanischen Königs
Tyndareos und hinterließ
ihr einen unsterblichen Sohn
"Pollux". Vielleicht der Name
für einen "VW Pollux TDI",
nachdem Ledas erster Sohn
"Castor" schon für
Atommüllbehälter besetzt ist,
und "Phaeton", der Sohn des
Sonnengottes im automobilen
Größenwahn abstürzte."
(Peter Lenk)

 

   

 

Zurück