Steinhaus

1507 als des Spitals neues Speicherhaus errichtet

Das imposante Steinhaus ist mit seinen markanten Staffelgiebeln in der Hirschgasse so geschickt am auslaufenden Sporn des Schütteberges angelegt worden, dass dieser Speicherbau gleich in zwei Geschossen ebenerdig erreicht werden kann. Das Steinhaus, dessen Tragwerk aus gewaltigen Eichenbalken auf großen Gewölbekellern ruht, wurde 1507 als neuer Speicher vom Spital zum Heiligen Geist errichtet und diente der Spitalökonomie als Magazin und Fruchtkasten. Die katholische Kirchengemeinde baute das Steinhaus 1972/74 zu einem Gemeindezentrum um, das unter anderem neben der Stadtbücherei das Hermann-Hesse-Kolleg beherbergt.

Zurück