Futterhaus im Tal
(Talhaus)

1550 vom Horber Spital als neues Haus erworben

Unterhalb des Ringmauerturms mit dem Reiterbild steht ein stattlicher alemannischer Fachwerkbau, den der Ziegler Auberlin Krauß 1550 als neues Haus an den Horber Spital verkauft hat. Im sogenannten Futterhaus, dem eine der vier Spitalkeltern gegenüber lag,  lagerte der Spital bis ins 18. Jahrhundert Frucht und Brennholz. Die vom Abbruch bedrohte Scheuer wurde in den achtziger Jahren von privater Hand zu einem Wohnhaus umgebaut.

Zurück